Bitte lächeln!

Unser Körper ist immer mit dabei, wenn wir denken, fühlen und handeln. Es findet ein Wechselspiel zwischen Körper und Psyche statt. Unsere Psyche hat enorme Auswirkungen auf unseren Körper und umgekehrt kann unser Körper die Psyche beeinflussen. Dieses Konzept aus der Kognitionswissenschaft nennt sich «Embodiment». Wenn sich nun also Emotionen wie Trauer, Wut und Angst

Fitnesscenter braucht es nicht

Fitnesscenter polarisieren. Während den Corona-Lockdowns liefen die Kommentarspalten diesbezüglich heiss. «Fitnesscenter brauche ich nicht, ich trainiere zu Hause.» war z.B. zu lesen. Oder: «Statt mich in ein überfülltes, stickiges Fitnesscenter zu quetschen, gehe ich viel lieber auf den Vita-Parcours und geniesse die Ruhe, statt mich zwischen grunzenden Selfie-Posern abzurackern». Gut möglich, dass die Bilder aus

Häufigkeit vor Dauer und Intensität

  • Posted on
  • Posted in Training
Der Frühling bringt nicht nur längere und wärmere Tage, sondern auch einiges an Motivation zum Sporttreiben mit. Sollten Sie als kompletter Einsteiger oder nach längerer Pause mit einer Ausdauersportart anfangen, gibt es einige Grundsätze zu beachten. Der klassische Fehler ist, dass mit zu hoher Intensität gestartet wird. Ein weiterer Fehler, der unliebsame Nebenwirkungen haben kann,

Hören Sie auf Ihren Körper!?

Der menschliche Körper ist ein wahres Wunderwerk. Wenn wir gut hinhören, spricht er sogar mit uns. Keine Angst, es wird jetzt nicht spirituell. Gemeint sind die Signale, die uns unser Körper sendet, z.B. wenn wir heiss oder kalt haben. Na gut, er sagt es nicht im wörtlichen Sinne, sondern sendet die entsprechenden Signale wie Schwitzen
BACK TO TOP
× Fragen? Schreib uns!