Die Macht der Gedanken

Kennen Sie den Placebo-Effekt? Medikamente ohne Wirkstoff können eine therapeutische Wirkung haben. Das ist durch zahlreiche Studien fundiert belegt. Einerseits basiert der Effekt auf die Erwartung, dass die Behandlung hilft, andererseits auf die Vorerfahrung, dass Medikamente eine positive Wirkung entfalten. Genauso interessant ist der weniger bekannte Nocebo-Effekt. Er ist quasi der böse Bruder und für

Arthrose braucht Bewegung

  • Posted on
  • Posted in Training
Arthrose ist eine degenerative Gelenkserkrankung und bezeichnet den langsam fortschreitenden Abbau von Gelenkknorpel. Das passiert bei uns allen, vor allem wenn wir die 40 überschritten haben. Meist merkt man aber nichts davon oder die Beschwerden treten erst im Alter auf. Das Gelenk ist eine bewegliche Verbindung zweier (oder mehrerer) Knochen. Damit diese nicht aneinander reiben,

Gut Ding will Weile haben

  • Posted on
  • Posted in Training
Der Frühlingsvirus trägt im grossen Masse dazu bei, dass vermehrt draussen Sport getrieben wird. Die Laufschuhe werden geschnürt und das Velo auf Vordermann gebracht, um sich und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Der Wald hat zum Glück immer offen. Obwohl die Geduld bei vielen momentan schon arg strapaziert ist, gilt es, diese auch beim

Spannungskopfschmerzen

Kopfschmerzen zählen neben Rückenschmerzen zu den bekanntesten Schmerzformen, wovon Spannungskopfschmerzen und Migräne am häufigsten auftreten. Diese gelten als primäre Schmerzen mit unbekannter Ursache. Im Gegensatz dazu werden sekundäre Kopfschmerzen durch Traumata, Stoffwechselerkrankungen oder chron. Medikamenteneinnahme hervorgerufen. Spannungskopfschmerzen treten häufig mit leichter bis mittelschwerer Intensität und mit einem dumpf-drückenden Gefühl auf, so als würden Sie einen
BACK TO TOP
× Fragen? Schreib uns!