Häufigkeit vor Dauer und Intensität

  • Posted on
  • Posted in Training
Der Frühling bringt nicht nur längere und wärmere Tage, sondern auch einiges an Motivation zum Sporttreiben mit. Sollten Sie als kompletter Einsteiger oder nach längerer Pause mit einer Ausdauersportart anfangen, gibt es einige Grundsätze zu beachten. Der klassische Fehler ist, dass mit zu hoher Intensität gestartet wird. Ein weiterer Fehler, der unliebsame Nebenwirkungen haben kann,

Meniskus-Verletzungen

Das Kniegelenk besitzt zwei halbmondförmige Menisken. Sie liegen auf dem Unterschenkelplateau und bekommen von oben Druck durch den Oberschenkel. Der Meniskus besteht aus einer knorpelähnlichen Substanz und dient vor allem als Stossdämpfer. Zudem stabilisiert er das Kniegelenk, indem er kleine Unebenheiten ausgleichen kann.  Bei einer Verletzung der Menisken können diese Ihre Funktion nicht mehr erfüllen.

Ausgeglichenes Krafttraining

  • Posted on
  • Posted in Training
Damit wir Menschen uns aufrecht fortbewegen können, benötigen wir vor allem Muskelkraft und Gleichgewicht. Wenn unsere Balance nicht durch äussere Einflüsse, Krankheiten oder einer feucht-fröhlichen Klausjäger-Nacht durcheinander gebracht wird, gelingt uns das in der Regel ohne grosse Mühe. Allgemein ist es bekanntlich vernünftig, ausgeglichen und nicht zu einseitig durchs Leben zu marschieren. Eine Voraussetzung dafür

Krafttraining für starke Knochen

  • Posted on
  • Posted in Training
Rund 20% der Frauen und 7% der Männer über 50 Jahren erkranken an Osteoporose, die Häufigkeit steigt mit zunehmendem Alter. Bei dieser Krankheit, auch bekannt als „Knochenschwund“, wird mehr Knochensubstanz abgebaut als aufgebaut. Die Knochen werden brüchig, das Risiko für Knochenbrüche, Skelettverkrümmungen und Schmerzen steigt. Frakturen der Wirbelkörper, Schenkelhalsbrüche und der Verlust der Selbständigkeit sind
BACK TO TOP
× Fragen? Schreib uns!